Sondersitzung des Stadtrates

08.02.2019

AfD-Fraktion kritisiert Verschwendung von Steuergeldern

Rot-Rot-Grün hat eine Sondersitzung des Stadtrates erzwungen, der heute mehrere Stunden getagt hat“, kritisiert Harald Gilke, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion. „Die Sitzung hatte nur einen einzigen Tagesordnungspunkt. Ohne Probleme hätte die Sache zur kommenden regulären Sitzung des Stadtrates am 14. und 15. Februar behandelt werden können. Tausende Euro an zusätzlichem Sitzungsgeld hat die linke Stadtratshälfte somit verschleudert.“

„Das Geld hätte beispielsweise zur Unterstützung der Beratung für Harz IV-Empfänger in Prohlis verwendet werden können“, führt Harald Gilke weiter aus. „Obwohl Rot-Rot-Grün vor sozialer Kälte gewarnt hat, wenn ihr Antrag keine Mehrheit bekäme, war ein solch sinnvolles Projekte leider nicht Bestandteil der linken Vorstellung von sozialer Wärme. Das ist skanalös.“

Zurück