Mehr Personal für mehr Sicherheit!

08.08.2016

Der Überfall auf ein gehbehindertes älteres Ehepaar offenbart erneut die dringend notwendige Aufstockung von Sicherheitspersonal“, sagt AfD-Stadtrat Jörg Urban. „Viele Bürger haben den Eindruck, dass die Dresdner Straßen unsicherer werden und solche kriminellen Vorfälle – egal ob Raub, Drogenhandel, Körperverletzung oder Sexualdelikte – zunehmen. Hier muss die Politik effektiv gegensteuern!

Jörg Urban sieht dabei auch die Fraktionen im Dresdner Stadtrat in der Pflicht: „Die Bereitschaft, mehr in Sicherheit und entsprechendes Personal zu investieren, ist bei den anderen Fraktionen im Dresdner Stadtrat noch nicht vorhanden. So wurde unser Antrag, den Gemeindlichen Vollzugsdienst um 40 Personen aufzustocken, abgelehnt. CDU und SPD haben unsere Bedenken lapidar beiseite gewischt: mehr Personal sei gar nicht nötig, ist doch alles bestens in Sachen Sicherheit in Dresden. Diese Haltung von CDU und SPD ist unverantwortlich!

Sicherheit ist ein hohes Gut und eine Primäraufgabe des Staates. „Hier hat der Staat – die Bundesregierung wie die Bundesländer – eklatante Fehler gemacht, die nun auch die Kommunen mit ausbaden müssen“, findet Jörg Urban. „Die Sicherheitslage hat sich durch die Aufnahme tausender Migranten verschlechtert, und nicht nur am Wiener Platz!

Zurück