AfD-Fraktion unterstützt den Dresdner Sport

09.05.2019

Mit den Stimmen der AfD-Fraktion wurden zusätzliche Fördergelder in Höhe von 3 Millionen Euro für den Dresdner Sport auf den Weg gebracht. Damit erhält der Breitensport endlich Unterstützung, welche die Sportler in der Landeshauptstadt Dresden dringend benötigten.

„Die Dresdner Sportler mussten in den vergangenen Jahren häufig zurückstecken, weil andere Projekte, bspw. aus dem Kulturbereich, bevorzugt wurden“, stellt der sportpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion Harald Gilke klar, verweist aber auch auf die finanziellen Voraussetzungen. „Dass die Umsetzung so lange gedauert hat, ist auch den finanziellen Gegebenheiten geschuldet. Bevor man den betroffenen Sportlern Versprechungen macht, muss das Geld auch vorhanden sein. So funktioniert seriöse Haushaltspolitik“, betont Harald Gilke.

Am 11. April wurde der Sportförderantrag im Stadtrat noch vertagt, nun aber durch die Freigabe der Liquiditätsreserve von fast 6 Millionen Euro durch Finanzbürgermeister Dr. Lames am 30. April ermöglicht.

Neben der Breitensportförderung wurden vom Stadtrat u.a. auch Mittel für das Verkehrsmuseum und Verkehrsprojekte, sowie für weitere Mittel für Spielplätze und Grünflächen sowie das Orang-Utan-Haus im Dresdner Zoo beschlossen.

Zurück