Unterstützung für sächsische Erzeuger – regional und fair

09.09.2016

Dresden bewirbt sich als Fairtrade Town und setzt gleichzeitig auf regionale und lokale Produkte. Dieses wichtige Anliegen des Änderungsantrages der AfD-Fraktion konnte im Stadtrat durchgesetzt werden“, zeigt sich Jörg Urban, Mitglied der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat, erfreut. „Anstatt reine Symbolpolitik umzusetzen, wie es der ursprüngliche Antrag der Grünen vorsah, der nur auf den fairen Handel abzielte und die regionalen Erzeuger glatt vergaß, kann Dresden nun wirkliche Verantwortung übernehmen.

Ein regionaler Fokus ist mindestens ebenso wichtig wie fair gehandelte Produkte. Es ist nicht nötig, dass die Stadt Dresden bei offiziellen Anlässen Maracuja- oder Guavensaft anbietet, wenn es Birnen- und Apfelsaft oder Milch aus sächsischer Produktion gibt“, ist Jörg Urban überzeugt. „Dieses Bewusstsein auch in der Verwaltung Dresdens zu wecken und für die Leistung regionaler Erzeuger zu sensibilisieren, wird durch den Antrag umgesetzt. Fair gehandelte sowie regionale Produkte werden dadurch Dresdens Zukunft sein.

Zurück