Neustadt hat ein Ordnungs- und Sicherheitsproblem

18.01.2017

Zur steigenden Kriminalität in der Dresdner Neustadt stellt Stefan Vogel, Vorsitzender der AfD-Stadtratsfraktion, fest: „Zu spät und viel zu langsam wird in der Neustadt der Kampf gegen zunehmende Körperverletzungen, Diebstähle und Drogenhandel aufgenommen.“ Dazu bedarf es wirksame Maßnahmen die Kriminalität zurückzudrängen.

„Bisherige Bemühungen und auch die geplante Rekrutierung eines sogenannten ‚Neustadt-Kümmerers‘ werden kaum Erfolge bringen, wenn es selbst der mehrheitlich für Ihre Weltoffenheit und Willkommenskultur bekannten Bürgerschaft in der Neustadt nicht gelingt, elementare Grundlagen für Ordnung und Sicherheit durch Vorbildwirkung durchzusetzen“, ist sich Stefan Vogel sicher. Er fordert die Neustädter auf, wirksame Akzente zu setzen und die Probleme, aber auch die Problemgruppen, klar zu benennen. „Falsche Toleranz hat die jetzige Situation mitbegünstigt. Und nun müssen Ordnungsamt und Polizei den Scherbenhaufen im wahrsten Sinne des Wortes beseitigen“, sagt AfD-Fraktionsvorsitzender Stefan Vogel.

Zurück