Wiederaufbau Hotel Stadt Rom

05.06.2019

Änderungsantrag der AfD-Fraktion

Ein potentieller Wiederaufbau des Hotels Stadt Rom wird in der kommenden Stadtratssitzung verhandelt. Mit einem Änderungsantrag möchte die AfD-Fraktion einige Details verbessern, damit der südliche Schlussbau des Neumarktes zu einem vollen Erfolg wird“, sagt Gordon Engler, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat. „Um mögliche zusätzliche Interessenten für den Wiederaufbau zu gewinnen, soll ein vollständiger Verkauf der Grundstücksflächen in Erwägung gezogen werden. Zudem, das zeigen die Erfahrungen aus früheren Projekten, sollte die Stadt klarer vorgeben, wie die Gestaltung der Fassaden zu erfolgen hat. Die AfD priorisiert eine Fassadengestaltung zur Wilsdruffer Straße hin, die sich an der einst bestehenden Bebauung am Neumarkt und der Moritzstraße orientiert.

Zugleich macht die AfD-Fraktion einen Vorschlag, wie der bisherige Baumbestand durch Umpflanzungen bewahrt sowie, zum Beispiel durch einen Torbau zwischen Steigenberger Hotel und der Wilsdruffer Straße 10, ein eleganter Abschluss der Moritzstraße hin zum Hof des Blockes Wilsdruffer Straße 4-10 erreicht werden kann. Auch sollte eine in fernerer Zukunft mögliche Anschlussbebauung zur vollständigen Wiederherstellung des Hotels Stadt Rom in der Ausschreibung mit berücksichtigt werden“, führt Gordon Engler weiter aus.

Zurück