Gesundheitsschutz weiter ausbauen

07.12.2017

Die bisher vier bestätigten Fälle von Tuberkulose (Tbc) an der Dresdner HOGA-Schule haben zu großen Diskussionen geführt. Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Dresden hat darauf reagiert, über 600 Schüler und Lehrer untersucht und stellt zudem der Öffentlichkeit weitere Informationen zur Verfügung.

Es bleibt zu hoffen, dass keine weiteren Tbc-Fälle auftreten“, sagt Harald Gilke, gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Stadtratsfraktion. „Das Gesundheitsamt wird seinem Auftrag nachkommen und das Geschehen weiter intensiv verfolgen zum Schutz der Betroffenen sowie aller Bürger in Dresden. Vorschnelle Schuldzuweisungen helfen hier nicht weiter. Vielmehr ruft uns der Tbc-Ausbruch ins Gedächtnis, dass die Bevölkerung auch weiterhin wachsam sein muss beim Schutz vor Infektionskrankheiten. Hier ist auch das Gesundheitsamt gefragt – dafür bedarf es weiterer Präventionsarbeit aber auch die nötige finanzielle Ausstattung für das Gesundheitsamt“, betont Harald Gilke. „Allen Betroffenen wünschen wir eine rasche und vollständige Genesung.

Zurück