Die AfD-Fraktion wünscht frohe Festtage

18.12.2017

Im Namen der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat wünscht Fraktionsvorsitzender Gordon Engler allen Dresdnern Zeit für Ruhe und Besinnung.
Die vorweihnachtliche Freude jedoch wird auf dem Strietzelmarkt getrübt: übergroße Steinblöcke, sogenannte „Nizza-Steine“ oder im Volksmund längst – wenig schmeichelhaft, aber treffend – „Merkel-Lego“ genannt, erinnern an die neue Normalität in Deutschland. „Um mehr oder minder effektiv vor einem islamistischen Anschlag zu schützen, zieht sich eine Stein-Spur durch die Dresdner Altstadt und offenbart die abstrakte Gefahr und Unsicherheit. Und es macht die Ohnmacht des Staates sichtbar“, urteilt Gordon Engler in der aktuell erschienen Fraktionszeitung.

Die verfehlte Zuwanderungspolitik hat auch massive Auswirkungen auf die Landeshauptstadt Dresden. „Dies spüren die Menschen und sie tragen uns als Verantwortlichen im Stadtrat ihre Sorgen vor“, sagt Gordon Engler. Ziel der Dresdner AfD-Stadtratsfraktion ist es auch im Jahr 2018 weiterhin für die Belange und Interessen der Dresdner Bürger im Stadtrat zu arbeiten und Fehlentwicklungen deutlich aufzuzeigen sowie zu kritisieren.

Dieses und weitere Themen (wie bspw. Massenschlägereien in Dresden, Proteste gegen Kunstwerke oder die unendliche Geschichte um den Dresdner Fernsehturm) finden Sie in der neuen Fraktionszeitung.
Wir wünschen Ihnen – trotz alledem – besinnliche und frohe Festtage. Kommen Sie gut ins neue Jahr!

Zurück