Sanierungsmaßnahmen 39. Grundschule

Schriftliche Anfrage AF0775/15 vom 17.09.2015 von Stadtrat Stefan Vogel

Gegenstand:
Sanierungsmaßnahmen 39. Grundschule

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die 39. Grundschule im Stadtteil Plauen wird derzeit aufgrund des schlechten baulichen Zustandes saniert. Dabei kommt es auch zu umfangreichen Abrissarbeiten. Laut www.dresden.de unterliegt der gesamte Gebäudekomplex der Grundschule dem Denkmalschutz (https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/stadtentwicklung/archiv/01/05/sanierung_39_grundschule.php - 16.09.15). Laut Schreiben des Beigeordneten für Kultur vom 20.05.15 an Herrn Dr.-Ing. Ulrich Koenitz hingegen kann in dem Gebäude B kein Kulturdenkmal im Sinne des Sächsischen Denkmalschutzes gesehen werden.

Fragen:

  1. Steht der gesamte Gebäudekomplex der 39. Grundschule, bestehend aus Haus A und B sowie dem Zwischenbau unter Denkmalschutz? Wenn ja, wie kann dann der im Zuge der Sanierungsmaßnahmen erfolgende Teilabriss begründet werden?
  2. Warum ist die Sanierung des Gebäudekomplexes nicht zu einem früheren Zeitpunkt erfolgt, damit der bauliche Zustand der Schule erhalten werden konnte? Welche Schäden und damit verbunden, welche Kosten sind durch die bisher mangelnden Sanierungsmaßnahmen entstanden?
  3. Hätte dem Teilabriss durch früher erfolgte Sanierungsmaßnahmen beigekommen werden können und daher das Gebäude in anderer Verwendung genutzt werden können?
  4. Welche Kosten sind der Stadt Dresden durch die vor zehn Jahren erfolgte Schieferdeckung des Gebäudes entstanden? Wie rechtfertigt die Stadt den Einsatz eines so teuren und auch haltbaren Baustoffes Schiefer angesichts des jetzt erfolgenden Teilabrisses?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Vogel

Zurück