Anfrage AF1121/16

Stadtrat Gordon Engler - 20.04.2016

Gegenstand:
Moscheen in Dresden

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Presseberichten zufolge plant die muslimische Ahmadiyya-Gemeinschaft (langfristig) auch in Dresden eine Moschee zu errichten (http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Ahmadiyya-Gemeinde-will-in-Chemnitz-eine-Moschee-bauen-artikel9489272.php).

Fragen:

  1. Gibt es zum aktuellen Zeitpunkt Pläne oder einen Bauantrag für ein weiteres muslimisches Gotteshaus in Dresden?
  2. Wird sich die Landeshauptstadt ggfs. aktiv in mögliche Planungen oder auch bei der Grundstückssuche für eine Moschee einbringen?
  3. Erhalten die Dresdner Moscheen – Alfaruq Moschee (Flügelweg 8), Al-mostafa Moschee (Marschnerstraße 2) sowie Fatih Camiine (Hühndorfer Str. 14) – und deren angeschlossenen Vereine – Islamische Zentrum Dresden e.V., Marwa Elsherbiny Kultur-und Bildungszentrum Dresden e.V. sowie DiTiB – Mittel/Fördergelder durch die Landeshauptstadt Dresden?

Mit freundlichen Grüßen

Gordon Engler

Die Antwort des OB zum Herunterladen.

Zurück