Anfrage AF1237/16

Stadtrat Stefan Vogel - 25.07.2016

Gegenstand:
Strafzinsen für Guthaben

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Sächsische Zeitung vom 22.07.2016 titelte u.a.: "Stadt wird ihr Geld nicht los" und "Nun drohen Strafzinsen fürs Guthaben". Dazu habe ich folgende Fragen:

Fragen:

  1. Musste die Landeshauptstadt bisher auf Guthaben Strafzinsen bezahlen?
  2. Mit welchen Strafzinsen in % auf welche Höhe Guthaben rechnet die Landeshauptstadt bis zum 31.12.2016?
  3. Hat die Landeshauptstadt Alternativen geprüft?
  4. Falls Frage 3 mit „ja“ beantwortet wird: welche Alternativen wurden geprüft?
  5. Falls Frage 3 mit „nein“ beantwortet wird: weshalb wurden keine Alternativen untersucht?

Mit freundlichem Gruß


Stefan Vogel

Die Antwort des OB zum Herunterladen.

Zurück