Anfrage AF1383/16

Stadtrat Stefan Vogel - 27.09.2016

Gegenstand:
Sanierung der Bundesstraße B6

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
bei der Eröffnung und Podiumsdiskussion auf der Messe "Bauen-Kaufen-Wohnen" am 17.09.2016 wurde seitens des Amtsleiters für Wirtschaftsförderung und Bürgermeisters für Bau, Stadtentwicklung und Verkehr die entscheidende Bedeutung intakter Infrastruktur für die Bürger, für Wirtschaft und Gewerbetreibende, Stadt- und Transitverkehr sowie regionales Umland betont. Ein Messebesucher mahnte u. a. ein stärkeres Engagement der Landeshauptstadt Dresden in der Zusammenarbeit mit den angrenzenden Landkreisen an und verwies auf die kurzen Verbindungen untereinander, beispielsweise nach Kamenz in 35 min mit dem Auto.
Leider muss für die Verbindung nach Meißen auf der Bundesstraße B 6 das Gegenteil – nämlich unhaltbare Zustände – insbesondere auf dem Hoheitsgebiet der Landeshauptstadt festgestellt werden.

Fragen:
Wann ist planmäßig mit der Lösung der Problematik um die Bundesstraße B6 durch Cossebaude zu rechnen?
Besteht hier – aufgrund der Eilbedürftigkeit infolge zunehmender Gesundheitsgefährdung aller Anrainer – die Möglichkeit, das Projekt vorrangig einer zufriedenstellenden Lösung herbeizuführen?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Vogel

Die Antwort des OB zum Herunterladen.

Zurück