Anfrage AF1416/16

Stadtrat Stefan Vogel - 20.10.2016

Gegenstand:
Übergangswohnheim Karl-Stein-Straße

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
zum Übergangswohnheim in der Karl-Stein-Straße 24 sowie allgemein zu rechtlichen Stellung von Asylbewerbern habe ich folgende Fragen:

Fragen:

  1. Wie viel Wohn- und Schlafraumfläche steht den Bewohnern insgesamt zur Verfügung?
  2. Wer kommt für eventuelle Schäden der Asylbewerber auf? Hat die Landeshauptstadt Dresden (wie einige andere Kommunen in Deutschland es bereits getan haben) eine Gruppen-Haftpflicht-Versicherung für Flüchtlinge abgeschlossen? Wenn ja, wie hoch sind diese Kosten jährlich und wurden darüber bereits Schadensfälle abgewickelt?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Vogel

Zurück