Anfrage AF1431/16

Stadtrat Gordon Engler - 08.11.2016

Gegenstand:
Mittelverwendung der Stadt Dresden

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
wir erbitten um folgende Auskünfte:

Fragen:

1. Welche Fördermittel, Zuweisungen, Zuwendungen, Zuschüsse (incl. der über die Stadt Dresden ausgezahlten Landes-, Bundes- und EU-Mittel) erhielten folgende Dresdner Willkommensbündnisse, Netzwerke bzw. Initiativen:
- Evang. Kirchengemeinde Blasewitz
-"Gemeinsam in Dresden-West" (Cotta)
- Verein Anker Friedrichstadt. Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe e.V.
- Gorbitz International
- "Willkommen in Johannstadt"
- Kontaktgruppe Asyl (Johannstadt)
- „Brücken schaffen“ (Klotzsche)
- „Laubegast ist bunt“
- „Leuben ist bunt“
- „Willkommen in Löbtau“
- „Bunte Neustadt“/Bürger Courage e.V. (Neustadt)
- „Willkommen im Hochland e.V.“ (Pappritz)
- „Pieschen für alle“
- „Dresden Plauen Miteinander”
- Flüchtlingshilfe Südost (Prohlis)
- „Prohlis ist bunt“
- Seidnitzer Nachbarschaft
- "Strehlen für Alle"
- Bikes for Regugees
- Cooking Action
- CSD Dresden hilft“
- DAMF (Deutschkurse, Asyl, Migration, Flucht)
- Dresden für Alle
- Dresden Place to be! e.V.
- Gastfreunde Dresden
- Gerede e.V. Dresden
- Internationale Gärten Dresden
- Malika - Unterstützung geflüchteter Frauen
- Netzwerkpraktika für Flüchtlinge
- Paradiesisch musizieren
- Refugee Lauftreff
- Runder Tisch „Versorgung traumatisierter/psychisch erkrankter Geflüchteter in Dresden“
- Singasylum
- Umweltzentrum Dresden
in den Jahren 2014-2016 (www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/asyl/hilfe/willkommensbuendnisse.php)?
Bitte gliedern Sie einzeln nach Zweck (Projekt) sowie nach beantragte, genehmigte und ausgezahlte Summen.

2. U.a. sogenannte Netzwerkkoordinatoren werden durch bzw. über die Stadt Dresden finanziert. Bitte erstellen Sie eine Übersicht über alle Personalstellen, die entweder direkt über die Stadt Dresden finanziert werden oder indirekt über Fördermittel, Zuweisungen, Zuwendungen, Zuschüsse an die oben bereits genannten Willkommensbündnisse, Netzwerke und Initiativen (www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/asyl/hilfe/willkommensbuendnisse.php). Bitte unterteilen Sie nach Anzahl der Stellen, nach Stellenbeschreibung sowie nach Höhe der einzelnen Personalkosten für die Jahre 2014-2016.

3. Beispielsweise wurde für das Übergangsheim Altenberger Straße 83 zur Sozialbetreuung Frau Dr. Blankenburg (Sozialbetreuung über Dresdner Verein für soz. Integr. für Ausl. u. Aussiedler e.V.) eine Stelle über 20h/Woche (0,5 VZÄ) finanziert. Bitte erstellen Sie eine Gesamtübersicht über alle Personalstellen zum Thema Asyl und Migration, die entweder direkt über die Stadt Dresden finanziert werden oder indirekt über Fördermittel, Zuweisungen, Zuwendungen, Zuschüsse an entsprechende Vereine, Organisationen, Netzwerke. Bitte unterteilen Sie nach Anzahl der Stellen, nach Stellenbeschreibung sowie nach Höhe der einzelnen Personalkosten für die Jahre 2014-2016.

Mit freundlichen Grüßen

Gordon Engler

Die Antwort des OB zum Herunterladen.

Zurück