Anfrage AF1449/16

Stadtrat Stefan Vogel - 25.11.2016

Gegenstand:
Standort-Schließung Linde

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
der Anlagenbauer Linde beabsichtigt seinen Dresdner Standort komplett zu schließen. Damit würden 480 Beschäftigte ihren Job und Dresden ein hervorragend ausgebildetes und international bestens bewährtes Potential an Ingenieuren verlieren, die anderswo händeringend gesucht und dort auch umgehend aufgenommen werden.

Fragen:

  1. Welche Maßnahmen unternahm bzw. unternimmt die Landeshauptstadt um Linde von dieser Schließung abzubringen?
  2. Wurde bereits Kontakt mit dem Chef der IHK Dresden aufgenommen, der früher für Linde tätig war und die geplante Schließung als "Desaster " bezeichnet?
  3. Welche finanziellen Auswirkungen erwartet die Landeshauptstadt Dresden bei einer Schließung des Linde-Standortes?
  4. Wie hoch war der Umsatz von Linde in den Jahren 2014 und 2015 und per 30.09.2016 mit Russland im Verhältnis zum Gesamtumsatz?

Vielen Dank für Ihre Antworten.

Stefan Vogel

Zurück