Anfrage AF1481/17

Stadtrat Gordon Engler - 05.01.2017

Gegenstand:
Asyl-Zahlen / uaM

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
wir bitten um folgende Auskunft:

Fragen:

  1. Wie viele Flüchtlinge wurden der Landeshauptstadt Dresden im Jahr 2016 von der Landesdirektion zugewiesen?
  2. Wie viele Flüchtlinge (aufgeschlüsselt nach Herkunftsländern, Alter und Geschlecht) leben derzeit (Stichtag 31.12.2016) insgesamt in Dresden und werden durch die Landeshauptstadt betreut/versorgt? Wie viele Flüchtlinge befanden sich zum Stichtag in den Dresdner Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaates?
  3. Wie schlüsselt sich der rechtliche Status der zum Stichtag 31.12.2016 in der Landeshauptstadt Dresden lebenden Flüchtlinge auf (Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 AufenthG, § 25 Abs. 2 AufenthG, § 25 Abs. 3 AufenthG sowie Inhaber einer Fiktionsbescheinigung; Duldung, ohne Duldung)?
    Bitte geben Sie bei Geduldeten sowie Personen ohne Duldung auch Herkunftsländern, Alter und Geschlecht an.
    Ist der Landeshauptstadt Dresden des Weiteren bekannt, ob sich unter diesen Personen sog. „Gefährder“ befinden, bei denen „bestimmte Tatsachen die Annahme der Polizeibehörden rechtfertigen, dass sie Straftaten von erheblicher Bedeutung, insbesondere solche im Sinne des § 100a der Strafprozessordnung (StPO), begehen“?
  4. Wie viele unbegleitete minderjährige Ausländer (umA) lebten zum Stichtag 31.12.2016 in Dresden? Wie viele umA erlangten am 1.1.2017 die Volljährigkeit?
  5. Wie viele Flüchtlinge haben Dresden im vergangenen Jahr wieder verlassen? Wie viele Personen befinden sich im Status „nach unbekannt abgängig“?
  6. Mit wie vielen Zuweisungen durch die Landesdirektion rechnet bzw. plant die Landeshauptstadt Dresden derzeit für das Jahr 2017?

Mit freundlichen Grüßen

Gordon Engler

Zurück