Anfrage AF1962/17

Gegenstand: Wahlen zum Ausländerbeirat

Einleitung:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
bei der Wahl der ausländischen Kandidatinnen und Kandidaten des Ausländerbeirates im Jahr 2014 nahmen von 21.940 Wahlberechtigen 2.202 Personen teil, dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 10,04%.
Dazu habe ich folgende Fragen:

Fragen:

  1. Welche Kosten entstanden der Landeshauptstadt Dresden auf Grund der Durchführung der Wahl der ausländischen Kandidatinnen und Kandidaten des Ausländerbeirates im Jahr 2014?
  2. Mit welchen zusätzlichen Kosten rechnet die Landeshauptstadt Dresden, wenn die Wahl der ausländischen Kandidatinnen und Kandidaten des Ausländerbeirates nicht parallel zu einer Europa- und Kommunalwahl stattfindet, sondern an einem separaten Termin?
  3. Mit welchen Kosten rechnet die Landeshauptstadt Dresden, wenn die Wahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt wird?

Mit freundlichen Grüßen

Gordon Engler

Zurück