Anfrage AF2004/17

Gegenstand: Fusswegsicherheit

Einleitung:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
die Landeshauptstadt Dresden setzt auf „Multi-Mobilität“ – ein Teilaspekt davon ist das Zu-Fuß-gehen. Dazu habe ich folgende Fragen:

Fragen:

  1. Wo bzw. welche Fußwege wurden in der Landeshauptstadt Dresden in den Jahren 2015, 2016 sowie bisher im Jahr 2017 neu gebaut oder in Stand gesetzt?
  2. Welche Kosten entstanden der Landeshauptstadt Dresden in den Jahren 2015 sowie 2016 für die Sanierung von Fußwegen?
  3. Welche Sanierungs- sowie Neubaumaßnahmen für Fußwege sind zum heutigen Zeitpunkt bereits beschlossen und werden bis zum Ende des Jahres 2018 durch die Landeshauptstadt Dresden umgesetzt?
  4. Die Landeshauptstadt Dresden verfügt über einen Straßenbaumbestand von 53.534 Stück. Bäume am Straßenrand führen bei Fußwegen jedoch häufig dazu, dass die Baumwurzeln in den Fußweg ragen oder diese die Pflasterung anheben und es dadurch zu Unebenheiten auf dem Fußweg kommt. Dies erhöht für Fußgänger – insbesondere bei schlechter Beleuchtung – die Stolper-Gefahr und behindert allgemein mobilitätseingeschränkte Menschen (mit Rollator oder im Rollstuhl), aber auch Eltern mit Kinderwagen.
    Welche Maßnahmen setzt die Landeshauptstadt Dresden um, um sichere und uneingeschränkte Fußwege im Stadtgebiet zu ermöglichen?
  5. Wie hoch waren für die Landeshauptstadt Dresden die Kosten der Kampagne „Multimobil. Für Dich. Für Dresden.“?

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Urban

Zurück