Mündliche Anfrage mAF0333/17

Gegenstand: Parkplatz-App

Fragen:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

bis September diesen Jahres wollen die Dresden Information GmbH gemeinsam mit dem Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen eine App für das sog. „Handyparken“ fertigstellen bzw. diese App/Funktion in die bereits vorhandene Dresden App und Bürger-App integrieren.
Der Autokonzern Volkswagen hat mit der Travipay-App bereits eine Parkplatz-App mit Bezahlfunktion im Portfolio und diese nach eigenen Aussagen der Landeshauptstadt Dresden bereits angeboten. Auch andere Apps sind auf dem Markt verfügbar, die durch Nutzer gut angenommen werden. Besonders vor dem Hintergrund der Benutzerfreundlichkeit für auswärtige Besucher Dresdens wären vorhandene App-Angebote für das Dresdner Handyparken eine Lösung gewesen. Daher ergeben sich für mich folgende Fragen:

  1. Welche vorhandenen Angebote/Apps von externen Anbietern sind geprüft worden? Welche Kosten und welche Einnahmeverluste für Parkgebühren wären der Landeshauptstadt Dresden durch die Nutzung externer Angebote entstanden?
  2. Welche Kosten entstehen der Landeshauptstadt Dresden durch die Programmierung/Entwicklung der App, auch unter Hinblick einer eventuellen Einbindung externer Angebot zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit.

Zurück