Moderner Stadtrat im 21. Jahrhundert

Antrag Nr.: A0008/14
Datum: 29.10.2014
ANTRAG Fraktion AfD

Gegenstand:
Moderner Stadtrat im 21. Jahrhundert:
Einführung einer umweltgerechten und effizienten Verwaltungsarbeit ohne Papier

Beschlussvorschlag:
Die Oberbürgermeisterin wird beauftragt,

1.)   für Ältestenratsitzungen, Stadtratsitzungen und Sitzungen beschließender Ausschüsse eine papierlose Verwaltung der Unterlagen aufzubauen.

2.)   Die organisatorischen und strukturellen Anforderungen der Stadtratsfraktionen sollen angemessen berücksichtigt werden. Es muss gewährleistet sein, dass nachträglich eingefügte Änderungen entsprechend gekennzeichnet werden.

3.)   Dabei muss es das Ziel sein, dass alle entsprechenden Vorlagen und Anträge auf von der Stadtverwaltung den Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellten Tablet-Computern abgerufen und genutzt werden können.

4.)   Die Einzelheiten sollen im Ausschuss für Allgemeine Verwaltung, Ordnung und Sicherheit mit den Vertretern der Fraktionen abgestimmt und nach Beschluss unverzüglich umgesetzt werden.

Begründung:
Der Papierverbrauch nimmt durch den Umfang der Vorlagen und Anträge kontinuierlich zu. Allein zur zweiten Stadtratssitzung am 25.09.2014 wurden jedem Stadtrat, jedem Fraktionsbüro und jedem sonstigen Entscheidungsträger jeweils 4,4 Kilogramm Papier vorgelegt. Hinzu kommt der mit der Vergrößerung der beschließenden Ausschüsse von 11 auf 15 Mitgliedern einhergehende zusätzliche Bedarf an Kopien. Mit von der Stadtverwaltung angeschafften und autorisierten Tablet-Computern können diese Ausgaben für Druck- und Papierkosten erheblich verringert werden. Des Weiteren ist es für die Stadträte und sonstigen Entscheidungsträger möglich, jederzeit ortsungebunden auf alle relevanten Vorlagen, Anträge und sonstigen Unterlagen zugreifen zu können.

Zurück