Stadtrat Harald Gilke zum Schulnetzplan

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
verehrte Stadträte,
sehr geehrte Damen und Herren,

dieser Antrag ist eine gute und fantastische Sache. Er wird einen absoluten Mehrwert für Dresden mit sich bringen.

Was allerdings dabei noch auffällt, dass ein paar Dinge zu kritisieren sind. Zum Beispiel ist zu kritisieren, dass dieser Antrag einen bereits gefassten Antrag noch einmal anschubsen soll. Wenn wir jetzt anfangen müssen, jeden Antrag mit einem weiteren Antrag anzuschubsen, kommen wir vielleicht einmal dahin, dass wir einen Antrag für einen Antrag für einen Antrag stellen müssen. So sollte die Verwaltung nicht arbeiten. Demzufolge eine ganz klare Kritik an die Verwaltung.

Es gibt aber noch eine zweite Kritik: Frau Caspary, Sie sprachen davon, dass fast alle Fraktionen sich an dem Antrag beteiligen würden. Die AfD-Fraktion wurde auch gefragt. Wir haben gesagt: Wir machen mit! Gewisse undemokratische Aktivitäten von gewissen Stadträten und Fraktionen haben dazu geführt, dass wir nicht mehr auf diesem Antrag stehen.

Darüber sollte jeder nachdenken, insofern auch, da einige dieser Fraktionen gesagt haben: gegenseitiger Respekt ist nötig!

Wir leben in einer Demokratie und eine gute Demokratie ist in der Lage auch einmal eine andere Meinung zu akzeptieren und zu tolerieren. Jedoch, zurück zum Antrag.

Der Antrag ist gut, infolgedessen werden wir dem Antrag zustimmen und wir werden erleben, dass alle Fraktionen dem Antrag zustimmen. Das ist gut, denn das ist sachorientierte Arbeit.

Vielen Dank.

 

 

Zurück