Stadtrat Harald Gilke zur geplanten Kuppelhalle im Rathaus

Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister,
verehrte Stadträte,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Flair von 1910 in unserem Rathaus, was für ein schöner Gedanke. Diese einzigartige Optik wäre einfach toll, nur sind die aktuellen Bauvorschriften dagegen und leider ist mit 15 bis 30 zusätzlichen Lampen keine Rekonstruktion im Stile von 1910 möglich. Jeder von Ihnen, der sich damit intensiv auseinander gesetzt hat, weiß das auch. Da dem so ist, warum soll dann so viel zusätzliches Geld ausgeben werden? Die Lampen für eine Rekonstruktion von 19 50 bis 60 sind da.

Die Arbeiten in der Kuppelhalle wären um einiges schneller erledigt und vor allem würden wir recht viel Geld sparen. Und ich bin sicher, dass jeder von Ihnen mindestens zwei Ideen hätte, was mit dem gesparten Geld Nützliches in Dresden gemacht werden könnte. Lassen Sie uns nicht Limburg kopieren, sondern lassen Sie uns zeigen, dass wir verantwortungsvoll mit öffentlichem Geld umgehen können.

Vielen Dank.

Zurück